Learn2Lean ist ein Teilprojekt des MAVE Projektes. Ziel ist es, das Produktionsplanspiel Learn2Lean des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaften (ifaa) zu digitalisieren und das Optimierungspotenzial komplett auszuschöpfen. Die Sammlung von Erfahrungen für die Studierenden steht im Vordergrund. Das Projekt ist deshalb ein Non-profit Projekt.

Mit dem Planspiel Learn2Lean bietet das ifaa Unternehmen die Möglichkeit, produktionsspezifische Prozesse besser zu verstehen und Optimierungspotentiale zu identifizieren. Die praxisnahe Umsetzung legt Prinzipien wie zum Beispiel die 7 Arten der Verschwendung, die 5S-Methode oder auch die Pull-Produktion zu Grunde. Die Software, die vom Projektteam entwickelt wird, soll das Planspiel digital unterstützen und die abschließende Auswertung effizienter gestalten.

Das ifaa ist ein Forschungsinstitut der Metall- und Elektroindustrie mit dem Ziel der Gestaltung der Arbeitswelt. Es stellt sich die Aufgabe, durch ihre Forschungsarbeit den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken, arbeitspolitische und wirtschaftlich relevante Trends erkennen und die gewonnenen Erkenntnisse und Methoden durch Vorträge den Betrieben vorzuschlagen und hinterher umzusetzen. Es arbeitet und forscht an Lösungsvorschlägen für Fragestellungen in den drei Fachbereichen Arbeitszeit und Vergütung, Arbeits- und Leistungsfähigkeit und Unternehmensexzellenz. Dadurch kann das ifaa auch Statistiken und Berichte für Fachzeitschriften zur Verfügung stellen. Das Institut bietet Produktionsplanspiele für Führungskräfte an.